Streuselbrötchen mit Zwetschgen

Zutaten

Hefeteig:
200 ml Milch
50 g Butter oder Margarine
400 g Weizenmehl
1 Würfel frische Hefe
50 g Zucker
1 Pr. Salz
1 Ei (der Größe M)
1 Eigelb (Größe M)

Streuselteig:
200 g Weizenmehl
100 g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
150 g weiche Butter oder Margarine
½ TL gemahlener Zimt

Zum Bestreichen:
1 Eiweiß (Größe M)

Zubereitung

Für den Hefeteig Milch erwärmen und Butter oder Margarine darin zerlassen.

Mehl in eine Rührschüssel geben. Hefe daraufbröckeln. Übrige Zutaten und die warme Milch-Fett-Mischung hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Min. zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Backblech mit Backpapier belegen.

Mehl, Zucker, Vanillin-Zucker, Fett und Zimt in einer Rührschüssel mit dem Mixer (Rührstäbe) zu groben Streuseln verarbeiten.

Hefeteig mit Mehl bestreuen, auf gut bemehlter Arbeitsfläche kurz durchkneten und zu einer Rolle formen. Teigrolle in 16 gleich große Stücke teilen und jedes Stück zu einem Brötchen formen. Brötchen auf das Backblech legen und mit Eiweiß bepinseln. Die Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen und nochmals halbieren. Jeweils eine kleine Handvoll Streusel darauf verteilen. Zwetschgenviertel auf den Brötchen verteilen leicht in den Teig drücken. Zugedeckt 20 Min. gehen lassen. Backofen vorheizen. (Ober-/Unterhitze etwa 180 °C/Heißluft etwa 160 °C) Streusel und Zwetschgen nochmal leicht andrücken und die Brötchen 20 Minuten backen.